Zum Dach der Welt

Sein erster Film! Mit dem Motorrad zum Dach der Welt – diese faszinierende Reise führte Thomas Junker von Deutschland aus zu den Füßen des Himalayas.

Die Tour führt durch den faszinierenden Osten der Türkei, quer durch die iranische Wüste, hinein nach Pakistan in die Millionenstadt Karachi und schließlich hinauf zum Khunjerab-Pass bis an die chinesische Grenze.

Junkers Reise ist geprägt von Gegensätzen. Da sind die Mönche in einem abgeschiedenen Kloster des Hunza-Tales auf der einen Seite und die größte Waffenschmiede der Welt auf der anderen. Das pulsierende Leben in der Metropole Karachi steht den einsamen Tagen im Iran gegenüber.

Die Reise endet mit einem sehnsüchtigen Blick auf die Achttausender. Der Weg ins Himalaya ist Thomas Junker zunächst noch versperrt. Erst 10 Jahre später erlauben die chinesischen Behörden dem Journalisten mit dem Motorrad nach Westchina einzureisen "Wo die Erde den Himmel küsst".

Hier ein Video von damals: